Bahnübergang Meyers-Hausstellen-Schneise

 

Beschreibung: Der Bahnübergang an der Meyers-Hausstellen-Schneise liegt zwischen den Ortschaften Wiethagen und Gelbensande kurz hinter dem Ortsausgang Wiethagen. Früher befand sich hinter dem Überweg ein Übungsgelände der Nationalen Volksarmee, so dass davon ausgegangen werden kann, dass dieser Weg auch durch Fahrzeuge rege genutzt worden ist. Dennoch blieb die Sicherung einfach gehalten.

Der Überweg hat sein Gesicht durch den Umbau der Strecke im Jahr 2004 nur geringfügig geändert und präsentiert sich nach wie vor mit einfacher Sicherung durch Andreaskreuze.

Exkurs: Woher kommt der Name Meyers-Hausstellen-Schneise?
Der Name Meyers-Hausstelle bezeichnet ein ehemaliges Grenz- und Forsthaus kurz vor der Ortschaft Gelbensande. Erstmal erwähnt wurd es im Jahr 1765 in Verbindung mit dem Schlagbaumwärter "Meyer". Bis zur deutschen Wiedervereinigung wurde das Gebäude asl Wohnhaus genutzt, verviel jedoch später mehr und mehr. Seit einigen Jahren baut eine engagierte Familie das Gebäude wieder aus und hat zudem eine kleine Landwirtschaft drumherum errichtet. Die hergestellten Produkte können direkt vor Ort gekauft werden. Zudem gibt es auch ein kleines Café, welches aus eigener Erfahrung sehr empfohlen werden kann.

Fotos zeitlich aufsteigend:  

Bahnübergang Meiers-Hausstellen-Schneise 1

Blick auf zustand des Überweges vor Beginn der Bauarbeiten. Gesichert nur durch Andreaskreuze. September 2004

Bahnübergang Meiers-Hausstellen-Schneise 2

Wenige Wochen nach dem ersten Bild präsentiert sich der Überweg bereits ganz anders. Die Andreaskreuze stehen noch, die Gleise sind aber verschwunden. Statt dessen liegt nun das alte Hauptsignal sowie das Vorsignal zur Abholung bereit. Diese waren bereits vorher durch Vandalismus zerstört worden und daher nicht mehr in Betrieb.

Bahnübergang Meiers-Hausstellen-Schneise 3

Der Überweg im Oktober (es wird zunehmend herbstlicher). Es ist bereits das neue Planum der Strecke fertig gestellt sowie der Schotter aufgebracht worden.

Bahnübergang Meiers-Hausstellen-Schneise 4

Wenige Tage später liegen dann auch schon die neuen Gleise, wenn auch noch nicht in entgültiger Position.

Bahnübergang Meiers-Hausstellen-Schneise 5

Bahnübergang in Blickrichtung Wiethagen.

Bahnübergang Meiers-Hausstellen-Schneise 6

Die alten Andreaskreuze sind verschwunden. Der Überweg hat aber bereits neue Platten erhalten, ist aber noch gesperrt.

Bahnübergang Meiers-Hausstellen-Schneise 7

Aber auch die neuen Andreaskreuze stehen eine Woche später... Szenerie kurz vor Wiedereröffnung der Strecke.

Bahnübergang Meiers-Hausstellen-Schneise 8

Die Sitation neun Jahre später. Es hat sich nicht so viel geändert, ausgenommen die Dichte der Vegetation neben der Strecke. Blickrichtung Wiethagen.

Bahnübergang Meiers-Hausstellen-Schneise 9

Die Sitation neun Jahre später. Es hat sich nicht so viel geändert, ausgenommen die Dichte der Vegetation neben der Strecke. Blickrichtung Gelbensande.