Gästebuch

Hier können Sie ein paar Zeilen hinterlassen, wenn Sie Lob, Kritik oder einfach ein Dankeswort entrichten wollen. Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Neuen Eintrag für das Gästebuch verfassen

 
 
 
 
 
 
 
 
Eingabefelder mit * sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!
Ihr Eintrag wird vor Veröffentlichung im Gästebuch zunächst nochmal gesichtet und anschließend freigeschaltet.
Wundern Sie sich daher bitte nicht, dass der Eintrag nicht sofort erscheinen wird.
Aus Sicherheitsgründen wird Ihre IP-Adresse: 54.221.145.174 gespeichert.
47 Einträge
Mario Mario schrieb am 11. Februar 2011 um 11:52:
Ich bin aus Sachsen, genauer Oschatz! Ich mache mit meiner Familie regelmäßig Urlaub an der Ostsee und bin ebenfalls vom Eisenbahnvirus infiziert. Daher kenne ich einige deiner beschriebenen Strecken. Ich habe gelesen, das du im MS Trainsimulator ein paar Runden drehst! Hast du vielleicht ein paar Tipps, um einige nicht schöne Sachen abzustellen? z.B. die selten funktionierenden Vorbeifahrgeräusche? Ich würde mich über wertvolle Tipps freuen und mach weiter so!! Grüsse aus Sachsen
Gerald Gerald schrieb am 9. Januar 2011 um 18:35:
Hallo in die alte Heimat, wirklich eine tolle Seite – als ehemaliger Reichsbahner, der in Ribnitz-Damgarten West auf den ehemaligen Rangierloks dort (erst BR 106, dann BR 102) angefangen hat und eine supertolle, wenn auch nur kurze Zeit dort verbringen durfte, eine schöne Erinnerung. War geil damals und wie stolz war man doch als Junglokführer, als man allein mit den Güterwagen zum Faserplattenwerk, oder nach Damgarten und weiter nach Pütnitz zum ehemaligen Russen-Flugplatz fahren durfte. Weiter so, ich schwelge gerade richtig in den Erinnerungen an die alten Zeiten… Beste Grüße aus dem weit entfernten Mannheim.
Torsten Torsten schrieb am 19. September 2010 um 02:46:
Schön. Das Gästebuch füllt sich mächtig! Was ja nichts anderes bedeutet als dass du etwas richtig machst 😉 Daher bleibt nur zu sagen: feine Arbeit bisher, und es kommt bestimmt noch mehr worüber man sich freuen kann. Gute Arbeit. Und auch viel Erfolg weiterhin mit Traktorhof. Gruß aus´m Westen! ToGu
Sven Sven schrieb am 8. September 2010 um 20:44:
Super seite, mach weiter so damit auch jüngere Eisenbahner wie ich, sich einen Überblick über die damalige Situation machen können. Leider ist es dem Rest des Reichsbahn und Bundesbahnnetzes, mit dem Rückbau, nicht anders ergangen. Mfg
Frank Schacht Frank Schacht schrieb am 3. September 2010 um 20:49:
Hallo Herr Schröder, vielen Dank für die “Ostseestrecke.de”, eine wirklich tolle Seite. Da durch eine Urlaubswoche in Zingst mein Interesse an den Bahnstrecken in und um Velgast geweckt wurde konnte ich mir schon jede Menge interessanter Informationen dort holen (und habe dank der Vielfalt des von Ihnen veröffentlichten Materials auch noch viel vor mir). Deshalb, bis bald auf Ihrer Seite und freundliche Grüße aus Gifhorn, Frank Schacht.
Harald Burger Harald Burger schrieb am 23. August 2010 um 08:51:
Hallo Richard, herzlichen Glückwunsch zu Deinen absolut informativen Seiten. Ich bin beim Lesen des MEB auf Deine Homepage gestoßen und, obwohl ich als Weimarer keine direkte Beziehung zu dieser Strecke habe, mich dafür interessiert. Ich finde es immer wieder gut, wenn sich einzelne Personen aus ihrem Hobby heraus an die Arbeit machen und die gesammelten Erkenntnisse in das Internet stellen. Nur so stehen sie für andere Mitmenschen als Informationsquelle zur Verfügung. Das will ich auch mit meiner Homepage http://www.bieretikettenkatalog.de erreichen. Also viel Spaß weiterhin bei Deinen Recherchen und viele Besucher, die vielleicht auch ein paar ältere Ansichten aus Postkarten oder privaten Fotos zur Verfügung stellen. Gruß Harald
Ingo Ingo schrieb am 22. August 2010 um 14:01:
Hallo Richard Ich habe von Deiner wirklich sehr gut gemachten Seite im ME erfahren und bin gleich mal hingesurft. Ich bin bestürtzt wie es heute dort aussieht. (Muß es aber wohl wenn man an die Börse will!) Ich war nur ein einziges Mal dort und habe nicht viel vom Bahnhof sehen können. Zum Einenem ist es nach Mitternacht auch an der Küste dunkel und zum Anderen war ich mit dem Ausladen unserer Flakpanzer und deren Straßentransport zum Schießgelände Zingst beschäftigt. Das war 1988 und die Einheimischen waren über den Lärm der Ketten auf der Straße nicht unbedingt erfreut. Leider gab es keine Möglichkeit Fotos zu machen. Unsere Zuglok war eine BR132 und wir sind über Berlin und Stralsund nach Bahrt gereist. Nochmals Danke für die sehr gute Seite Gruß Ingo
Christian Wendt Christian Wendt schrieb am 11. Mai 2010 um 00:13:
Hallo, bin durchs GR-Forum mal wieder auf Deiner Seite gelandet. Bei den Bilder aus vergangener Zeit kommen Heimatgefühle auf. Besonders hat es mir der Teil nach Tribsees angetan. Zweimal bin ich nach 1990 mit dem Schienenbus dort unterwegs gewesen. Und nach der Stilllegung natürlich auch. Wirklich toll, wie Du meine Bilder in die Seite eingearbeitet hast. Weiter so!!!
Achim Achim schrieb am 19. April 2010 um 13:34:
Schönen Dank für eine sorgfältig recherierte und gut gestaltete Seite. Die Strecke habe ich oft nutzen müssen und erinnere mich sehr gern an die häufig interessante Bespannung mit Stralsunder 03.10 . Leider habe ich die Bahn nach Triebsees nie genutzt. Schade, aber zu spät. Ich freue mich auf Deine Serie. Achim Schramm
Frank Scheidies Frank Scheidies schrieb am 4. April 2010 um 21:10:
Ein Hallo an die Ostsee, durch Zufall bin ich heute auf diese Seite gekommen. Es kamen gleich Erinnerungen an die alte Lehrzeit.Im Jahre 1984 am Beginn der Lehre sind wir zur sogenannten Vormiltärischen Ausbildung nach Prerow gefahren und das mit einem eigenen Sonderzug von Rostock aus.Es waren G Wagen mit einem Heizofen drin,gezogen von einer Lok der BR 132. Wenn ich Heut diese Bilder seh,erinnere ich mich gerne wieder zurück. Die Seite gefällt mir sehr gut und werde öfter mal wieder vorbeischauen.Mach weiter so,dann bleib immer wieder hier neugierig. Gruss aus der Pfalz,Frank
Steffi Steffi schrieb am 23. August 2009 um 17:02:
Hallo Richard! Man Du hast Dir echt viel Mühe gemacht mit der Seite! Meine Mutter ist auch bei der Bahn und deshalb habe ich etwas bezug dazu. Und ich finde es echt schade das Du kein “Bahner” geworden bist, denn “Vollblutbahner” gibt es glaube ich nicht mehr soooo viele! Mache weiter so! Liebe Grüße aus Hamburg
Ulrich Ehnert Ulrich Ehnert schrieb am 23. Juli 2009 um 07:46:
Hallo, ich bin in Kürze wieder in Behrenwalde und würde mich interessieren, wie es um die geplante Draisinenstrecke steht, die nahe Behrenwalde die Straße überquert. Ist jedenfalls im ADAC-Deutschlandatlas als solche eingetragen. Als ich Ende 2008 in B. war, konnte man vor lauter Unkraut und Wildwuchs, von den Schienen der Strecke kaum etwas sehen. Gruß U.Ehnert Anmerkung von Richard: Die Draisinenstrecke soll wohl noch kommen. Allerdings war den letzten Zeitungsartikeln nicht zu entnehmen wann. Ich denke einfach mal, dass es im Moment noch am Geld scheitert. Grüße
eisenbahnrelikte.de eisenbahnrelikte.de schrieb am 30. Juni 2009 um 01:56:
Hallo, bin seit mehreren Jahren als Urlauber in Ribnitz und treibe mich regelmäßig an der Strecke herum. Danke für die interessante Webseite und die Neuigkeiten zur Strecke. Weiter so ! Grüße aus Sachsen vom Sven.
Stefan Stefan schrieb am 20. April 2009 um 13:19:
Danke für die Seite. Bin vor 20 Jahren wöchentlich zwischen Greifswald und Barth hin- und hergefahren und habe dabei “deine” Strecke mitbenutzt. Wäre schön, wenn es hier weiterginge. Wäre vor allem auch an Informationen über die eventuelle Wiederinbetriebnahme von Barth nach Prerow interessiert. Antwort: Natürlich wird es auf der Homepage auch weitergehen, sobald ich wieder mehr Zeit dafür habe. Der aktuelle Stand zur Strecke Barth – Prerow ist mir derzeit nicht ganz bekannt, wobei die Chancen für eine Wiederaufnahme des Zugbetriebes wohl ganz gut stehen. MfG Richard
Bert Bert schrieb am 25. März 2009 um 23:24:
Hallo Richard, tolle Seite! Interessante Informationen, klasse Bilder und alles sehr schön gestaltet. Viele Grüße Bert
Ralf Buchenhorst Ralf Buchenhorst schrieb am 22. Dezember 2008 um 00:04:
Hallo auch ich bin auf der suche nach meinen Namen auf Euere Seite gesurft. Tolle Seite macht weiter so Gruß Ralf
fugsch fugsch schrieb am 6. Dezember 2008 um 21:53:
interessant ist der “Einbau” eines Schiebetores; um ab Fahrplanwechsel 2008/09 in Ribnitz IC-Kreuzungen durchführen zu können; damit auch verbunden der “Rüchbau des 2. höhengleichen Übergangs” zum Bahnsteig 2 ( früher gabs mal drei)
Tobias Tobias schrieb am 9. November 2008 um 23:04:
Hallo Richard, eine tolle Seite hast Du da gemacht. Ich finde sowohl das Aussehen als auch den Inhalt echt gut. Vielleicht könntest du auch mal was über “meine” Hausstrecke der KBS 205 einarbeiten. Sie führt ja fast bis an die Ostsee. Mach weiter so! Gruß Tobias
Heinrich Heinrich schrieb am 2. November 2008 um 01:50:
Hallo Richard, ich bin sehr freudig überrascht über Deine Seite. Ich war von 1964 bis 1966 Lehrling (BuV) in Ribnitz Damgarten West. Danach habe ich kurze Zeit auf den Stellwerken W1 sowohl in West als auch in Ost “gedient”. Ja das war eine Zeit … mach unbedingt weiter! Gruß Heinrich (60, Rentner)
Peter Peter schrieb am 4. August 2008 um 22:31:
Hallo, gratulation zu einer sehr gelungenen Seite, die optisch genial und inhaltlich noch auf dem Wege der Vervollständigung ist. Ein Design, welches man sich gerne auch anderswo wünschen würde. Weiter so! Ein Hinweis meinerseits noch zur FSb. Du schreibst bei denen Bildunterschriften, die Strecke sei bereits 1995 stillgelegt gewesen. Dies ist nicht korrekt. Seit Sommer 1995 ruhte legiglich der Verkehr, sie wurde erst zum 18.07.1996 stillgelegt. Somit fand die Abschiedsfahrt mit dem Vt 137 nicht auf einer bereits stillgelegten Strecke, sondern auf einer nach wie vor mehr oder minder betriebsbereiten Strecke statt. Herzliche Grüße von seiner Stammstrecke