2 – Die Strecken

Bahnhof Sagard

Lagebeschreibung Der Bahnhof Sagard liegt am südöstlichen Rand der Ortschaft Sagard und wurde in den letzten Jahren in einen Haltepunkt zurückgebaut. Neben dem Personenverkehr für die Ortschaft war der damalige Bahnhof vor allem für den Güterverkehr vom Kreidewerk von Bedeutung. Er besaß daher bis zu seinem Umbau im Jahr 2011 umfangreichere Gleisanlagen Geschichtliche Entwicklung vom […]

Fahrpläne aus dem Taschenfahrplan 1972

Hier finden Sie eine Liste aller Fahrpläne aus dem Taschenfahrplan des Jahres 1972. Klicken Sie auf das PDF Symbol hinter den einzelnen Streckenbezeichnungen, um den Fahrplan herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass einige PDF Dateien mehrere Megabyte groß sein können. Klicken Sie hier, um zurück zur Streckenübersicht zu kommen.

S-Bahn Haltepunkt Rostock-Marienehe

Lagebeschreibung Der Haltepunkt Rostock-Marienehe liegt als vierte Station der Rostocker S-Bahn hinter dem Bahnhof Bramow. Er teilt die Stadtsiedlung von Reutershagen (Komponistenviertel) von den Neubausiedlungen im Norden (Evershagen etc.) ab. In Marienehe selbst gibt es keine größeren Wohnsiedlungen. Hauptsächlich ist hier Industrie und Gewerbe angesiedelt, im Westen des Stadtteils befindet sich eine Kleingartenanlage. Die Funktion […]

Abzweigstelle Riekdahl

<< Zurück zur Streckenübersicht Beschreibung der Abzweigstelle Riekdahl Die Abzweigstelle Riekdahl befindet sich zwischen dem Haltepunkt Rostock-Kassebohm im Westen und dem Bahnhof Bentwisch in Richtung Osten. Gleichzeitig beginnt hier die Anschlussbahn für den Seehafen Rostock aus Richtung des Rostocker Hauptbahnhofes. Der Bereich zwischen der Abzweigstelle Riekdahl sowie der Dalwitzhofer Kurve (Umfahrung des Rostocker Hauptbahnhofes) ist […]

Bahnhof Lietzow (Rügen)

Lagebeschreibung Der Bahnhof Lietzow liegt am südlichen Ortsrand und trennt die eigentliche Ortschaft vom Kleinen Jasmunder Bodden ab. Genau gesagt ist dies heute nur noch ein Binnensee, da keine direkte Verbindung zu anderen Gewässern besteht. Daran ist nicht zuletzt auch die Bahn schuld, da für eben diese ein Damm vor der Ortschaft errichtet wurde. Der […]

Haltepunkt Teschenhagen

Lagebeschreibung Der Haltepunkt Teschenhagen liegt zwischen den Bahnhöfen Samtens und Bergen auf Rügen. Der Ort selbst ist heute nur noch ein Ortsteil der Gemeinde Sehlen. Der Haltepunkt liegt etwas abseits vom eigentlichen Ort Sehlen, nahe der Bundesstraße 96. Der Bahnhofsvorplatz ist sehr einfach gehalten und hat nur eine Bushaltestelle vorzuweisen. Das Bahnhofsgebäude selbst ist noch […]

Bahnübergang Trinwillershagen mit Verladestelle

<< Zurück zur Streckenübersicht Beschreibung Der Bahnübergang Trinwillershagen mit der ehemaligen Verladestelle befindet sich knapp einen Kilometer nördlich des namensgebenden Ortes. Der Bahnübergang sowie das dazugehörige Schrankenwärterhaus (Posten 8) sind heute noch erhalten. Das Schrankenwärterhaus ist heute in privater Hand und noch bewohnt. Laderampe Die Laderampe der Verladestelle befindet sich aus Richtung Trinwillershagen gesehen auf […]

S-Bahn Bahnhof Rostock-Bramow

Lagebeschreibung Der Bahnhof Rostock-Bramow liegt als dritte Station der Rostocker S-Bahn an der Grenze der Stadtteile Marienehe im Norden und Reutershagen im Westen. Zudem befindet sich die Siedlung am Schwanenteich in unmittelbarer Nähe. Die östliche Seite zwischen Bahnhof und Warnow ist vor allem durch Industrie geprägt. Heute sind hier verschiedene Unternehmen ansässig. Früher waren vor […]

S-Bahn Haltepunkt Rostock-Holbeinplatz

Lagebeschreibung Der Haltepunkt Rostock-Holbeinplatz ist die zweite Station an der Strecke zwischen Rostock und Warnemünde. Er liegt an der Grenze der Kröpeliner-Tor-Vorstadt im Osten und dem Stadtteil Reutershagen im Westen. Im Norden schließt sich der industriell geprägte Stadtteil Bramow an. Direkt unter den Bahnbrücken treffen die Hamburger- und die Lübecker Straße zusammen. In unmittelbarer Nähe […]

S-Bahn Haltepunkt Rostock-Parkstraße

Lagebeschreibung Der S-Bahn-Haltepunkt Rostock-Parkstraße ist der erste Haltepunkt in Richtung Warnemünde. Er liegt zwischen der Parkstraße an seinem nördlichen Ende und endet an der Fußgängerbrücke zwischen Schillingallee und Maßmannstraße im Süden. Früher gab es hier auch noch einen mit Schrankenposten gesicherten Überweg. Das Postengebäude ist um das Jahr 2000 abgerissen worden. Am nördlichen Ausgang zur […]